Am 15.06.2018 blieben die Kinder der 1. und 2. Klasse der
Volksschule Spital am Semmering dem Klassenzimmer fern
um mit Mitgliedern des Steirischen Jagdschutzvereins naturnahen Unterricht zu erleben.
Gleich zu Beginn konnten sie bei einem Ratespiel ihr erlerntes Wissen über heimische Tiere unter Beweis stellen.

Am „Waldwieserl“ im Kaltenbach brachten ihnen Thomas Pair und Mag. Reinhard Welser
heimische Baumarten und Wildtiere, den Wald und seinen Nutzen näher.
Der Inhalt eines Jagdrucksackes wurde von den Schülern neugierig erkundet
und spielerisch der Zusammenhang von Räubern und deren Beute erlernt.
Hans Hopf sorgte für das leibliche Wohl.
Frisch gestärkt erfuhren die Kinder bei einem kleinen Waldrundgang viel Neues
und ertasteten anschließen verschiedene Gegenstände und Pflanzen des Waldes.
Peter Hirsch erklärte seine Forstausrüstung und beim anschließenden Zählen der Jahresringe
gab es viele interessante Dinge zum Leben eines Baumes zu erfahren.
Nach einem spannenden und kurzweiligen Vormittag wanderten die Kinder
mit Ihrer Klassenlehrerin Frau Plöchl zurück in die Schule.